NeuheitenAudi

Audi Q4 e-tron und Audi Q4 Sportback e-tron

Mit der neuen Audi Q4 e-tron Modellreihe setzt Audi den Weg in der Elektrifizierung seiner Modellpalette fort. Nach dem Topmodell Audi e-tron und dem Sportwagen Audi e-tron GT ist der Audi Q4 e-tron das dritte Elektromobil im Angebot der Ingolstädter Autoschmiede.

Mit Preisen ab 41.900 Euro (Sportback 43.900 Euro) ist der Kompakt SUV das preiswerteste Einstiegsmodell in die Welt der Elektromobilität bei Audi. Geboten werden dafür Reichweiten bis zu 520 Kilometer nach WLTP, die Topversion Q4 50 leistet dabei bis zu maximal 220 kW (299 PS) mit einem elektrischem Allradantrieb.

Audi Q4 Sportback 50 e-tron quattro, Florett silver © Audi

Insgesamt werden drei Motorisierungsvarianten angeboten:

ModellNetto (Brutto) EnergieinhaltLeistung0-100 km/hHöchstgeschw.Reichweite
Audi Q4 35 e-tron52 kWh (55 kWh brutto)125 kW (170 PS) 9,0 Sekunden160 km/h341(349*) km (WLTP)
Audi Q4 40 e-tron77 kWh (82 kWh brutto)150 kW (204 PS)8,5 Sekunden160 km/h520 km (WLTP)
Audi Q4 50 e-tron quattro77 kWh (82 kWh brutto)220 kW (299 PS)6,2 Sekunden180 km/h488 (497*) km (WLTP)
*(Sportback)

Beim Q4 35 e-tron und beim Q4 40 e-tron treibt ein Elektromotor die Hinterachse an. Der Q4 50 e-tron quattro nutzt zwei E-Maschinen für den elektrischen Allradantrieb.

Audi Q4 50 e-tron quattro Edition One, Typhoon gray © Audi

Design

Die Designsprache des Audi Q4 e-tron lehnt sich eng an die bereits 2019 vorgestellten Konzeptfahrzeuge Q4 e-tron concept und dem Q4 Sportback e-tron concept. Leicht erkennbar als Elektrofahrzeug, speziell in der Frontansicht durch den markanten Kühlergrill, setzt Marc Lichte, Chefdesigner bei Audi, seine bekannte sportlich, elegante Audi typische Formensprache um. Die nach hinten absteigende Dachlinie samt Spoiler verleihen dem Sportback eine zusätzliche sportliche Akzentuierung im Vergleich zum normalen Audi Q4 e-tron.

Markant sind auch die dreidimensionalen Leuchtkörper in den durchgängigen LED Rückleuchten. Aus allen Sichtwinkeln sollen so eindrucksvolle Lichtskulpturen entstehen. Dynamische Blinklichter setzen ein weiteres Highlight in der Rückansicht. An den seitlichen Rücklichtflanken sind die typischen vier Audi Ringe in leuchtendem Rot eingefasst. Beim Entriegeln und Verriegeln des Autos laufen in den Rückleuchten und den Scheinwerfern dynamische Leaving-Home- und Coming-Home-Lichtinszenierungen ab.

Audi Q4 Sportback 50 e-tron quattro, Florett silver © Audi

Komplett mit LEDs ausgestattet sind serienmäßig die Scheinwerfer des Audi Q4 e-tron und Audi Q4 e-tron Sportback. Besonderes Schmankerl und eine Novität ist die Möglichkeit dass der Fahrer jederzeit unter vier digitalen Lichtsignaturen auswählen kann um dem Fahrzeug einen individuelleren Charakter zu verleihen.

Bei Dunkelheit werfen Projektionsleuchten in den Außenspiegeln Lichtinseln mit dem e-tron Logo auf die Straße vor den vorderen Türen (Option).

Auf Wunsch liefert Audi ein Panoramaglasdach: Es erstreckt sich über einen großen Bereich der Dachfläche. Seine dunkle Tönung und eine nahezu undurchsichtige elektrische Jalousie hemmen die Aufheizung des Innenraums. Eine Klimaautomatik ist bei allen Q4 e-tron Modellen Serie, optional gibt es eine Anlage mit 3-Zonen-Regelung sowie eine beheizbare Windschutzscheibe. Beide Features sind im Klimatisierungspaket erhältlich.

Audi Q4 50 e-tron quattro Edition One, Typhoon gray © Audi

Fakten

Positionierung, Exterieurdesign und Lichttechnologie

  • Attraktiver Einstieg in die Premium-Welt der E-Mobilität bei Audi; erste elektrische Baureihe im Kompaktsegment und damit wichtiger Bestandteil der Elektrostrategie der Marke
  • Hohe Front, kraftvoller Karosseriekörper, expressives Heck; flache A-Säule, präzise Linien, reduziert-klare Flächenbehandlung, kurzer vorderer Überhang und große Räder
  • Q4 Sportback e-tron mit dynamischer Dachlinie und Spoiler auf geteilter Heckscheibe
  • Anspruchsvolle Designdetails werden durch den Audi Werkzeugbau ins Blech gebracht
  • e-tron Prägungen im Singleframe und am Heckstoßfänger
  • Für beide Modelle acht Farben und drei Exterieur-Trims: Basis, Advanced und S line
  • Optional Matrix LED-Scheinwerfer, Tagfahrlicht mit vier individuell wählbaren Signaturen als Weltneuheit; Schlusslichtsignatur mit durchgehendem Leuchtenband
Audi Q4 e-tron,Cockpit © Audi

Alltagstauglichkeit

  • Reichweite je nach Antriebsvariante und Batteriegröße bis zu 520 Kilometer (WLTP); bei Gleichstromladen (HPC, High Power Charging) mit 125 kW Leistung unter Idealbedingungen nur zehn Minuten Zeit für zirka 130 Kilometer Reichweite im WLTP (Q4 40 e-tron2 )
  • Wechselstromladen mit bis zu 11 kW Leistung
  • e-tron Charging Service für Zugang zu rund 210.000 Ladepunkten in Europa mit einer Karte, darunter 4.400 HPC-Ladepunkte für schnelles Gleichstromladen
  • myAudi App für das Laden und Vorklimatisieren per Smartphone
  • Neuartiges Package: langer Radstand von 2,76 Metern bei 4,59 Meter Länge; geringer Raumbedarf der Antriebskomponenten
  • Innenraumlänge auf dem Niveau eines Oberklasse-SUV, beide Modelle mit vielen Ablagen (knapp 25 Liter) und sehr viel Kniefreiheit im Fond; mehr als 520 Liter Gepäckraum; Sportback serienmäßig mit elektrischer Heckklappe
  • Wendekreis nur 10,2 Meter (Modelle mit Heckantrieb), optionale Anhängekupplung für bis zu 1,2 Tonnen Zuglast (Modelle mit quattro Antrieb) sowie 75 Kilogramm Stützlast
  • Audi Q4 e-tron mit Dachreling, Dachlast bis 75 Kilogramm
Audi Q4 e-tron, Gepäckraum © Audi
Audi Q4 e-tron, Gepäckraum © Audi

Interieurdesign und Innenraum

  • Progressives und fahrer_inorientiertes Cockpit, Boden ohne Mitteltunnel; luftiges Raumgefühl; zentrale Bedieninsel mit Fahrstufen-Shifter in Black-Panel-Optik
  • Verschiedene Dekoreinlagen und Akzentflächen für die Instrumententafel, auf Wunsch Dekoreinlage mit neuartigem Technikgewebe (kurz nach dem Marktstart)
  • Neue Lenkradgeneration mit hinterleuchteten Touch-Flächen zum Sliden und Scrollen, Lenkradkranz auf Wunsch erstmals oben und unten abgeflacht
  • Inklusive Handschuhfach addieren sich Ablagen auf insgesamt 24,8 Liter Volumen
Audi Q4 e-tron, Interieur © Audi

Bedienung und Augmented Reality Head-up-Display

  • Voll digitales Bedien- und Anzeigenkonzept; serienmäßig 10,25-Zoll-Display für den Fahrenden, auf Wunsch Audi virtual cockpit in zwei Ausbaustufen
  • Serienmäßiges MMI touch-Display (10,1 Zoll), gegen Jahresende optional auch in 11,6 Zoll
  • Augmented Reality Head-up-Display als wegweisende Neuheit: Auf der Fahrbahn schwebende Navigationssymbole erleichtern die Routenführung, dynamische Einblendungen der Assistenzsysteme überlagern die reale Außenwelt und erleichtern die Wahrnehmung auch bei schlechten Sichtverhältnissen
  • Bedienung über natürliche Sprache, optional auch mit Online-Funktion
Audi Q4 e-tron, Head-up-Display © Audi

Infotainment und Vernetzung

  • Drei Stufen mit unterschiedlichen Bausteinen: serienmäßiges MMI, auf Wunsch MMI plus und MMI pro
  • Navigation mit Zusatzfunktionen bei MMI plus und MMI pro; dazu Audi connect mit Online-Diensten, darunter e-tron Routenplaner für intelligente Ladestopp-Planung im Auto
  • Optional Premium-Soundsystem von der Lifestylemarke SONOS; Audi smartphone interface für die kabellose Anbindung von Apple CarPlay und Android Auto
Audi Q4 e-tron, Interieur © Audi

Karosserie und Aerodynamik

  • Torsionssteife Karosserie mit hohem Anteil ultrahochfester Stähle in der Passagierzelle; Seitenschweller in Hybridbauweise mit Aluminium; hoher Geräuschkomfort
  • Ausgefeiltes Aerodynamikkonzept: cw-Wert nur 0,28 beziehungsweise 0,26 beim Sportback;
  • steuerbarer Kühllufteinlass und verkleideter Unterboden mit dreidimensionalen Radspoilern
  • Turbulatorkante auf Seitenspiegelkappe für optimierte Aerodynamik und Aeroakustik

E-Maschinen und elektrischer quattro Antrieb

  • Drei Antriebsvarianten für verschiedene Kund_innengruppen: Einstieg mit 125 kW (170 PS) und Heckantrieb, mittlere Version mit 150 kW (204 PS), Topmodell mit 220 kW (299 PS)(Gem. UN-GTR.21 ermittelte Maximalleistung.)13
     Maximalleistung; permanent erregte Synchronmaschine (PSM) mit hoher Effizienz als Heckmotor
  • Elektrischer Allradantrieb durch temporär zuschaltbare Asynchronmaschine (ASM) an der Vorderachse; Q4 50 e-tron quattro1in 6,2 Sekunden von null auf 100 km/h, 180 km/h Spitze
  • Rekuperationskonzept mit Segelmodus für maximale Effizienz; auf Wunsch dreistufige Bedienung über Wippen am Lenkrad; Rekuperation auch bei Verzögerung über die Bremse oder in Fahrstufe B
Audi Q4 Sportback 50 e-tron quattro, Florett silver © Audi

Batterie und Thermomanagement

  • Zwei Batteriegrößen: 52 kWh netto (55 kWh brutto) und 77 kWh netto (82 kWh brutto), neun beziehungsweise zwölf Zellmodule
  • Aktives Thermomanagement der Batterie mit außenliegender Kühlung über Bodenplatte, Kühlmittelkreisläufe flexibel miteinander kombinierbar
  • Auf Wunsch Wärmepumpe mit CO2-Technologie für effiziente Klimatisierung des Innenraums vor allem auf längeren Strecken
  • Schnelles HPC-Laden: Strom für zirka 130 Kilometer in zehn Minuten unter optimalen Bedingungen

Fahrwerk

  • Ausgewogener Charakter; tiefer Schwerpunkt und gleichmäßige Achslastverteilung durch tiefe und zentrale Einbaulage der Antriebskomponenten
  • McPherson-Vorderachse; Hinterradaufhängung in aufwändiger Fünf-Lenker-Konstruktion
  • Räder von 19 bis 21 Zoll, zum Teil mit Aero-Design; Mischbereifung mit etwas breiteren hinteren Reifen für hohe Fahrstabilität und Sportlichkeit
  • Optional Sportfahrwerk (Serie bei S line), Progressivlenkung (Serie bei quattro Modellen), Audi drive select (Serie beim Sportback) sowie Fahrwerk mit Dämpferregelung(Option für alle); enge Vernetzung der Regelsysteme
Audi Q4 e-tron, Interieur, Schaltkulisse © Audi

Fahrerassistenzsysteme und Ausstattung

  • Breites Angebot an serienmäßigen Assistenzsystemen wie prädiktiver Effizienzassistent
  • Dazu Systeme wie Adaptiver Fahrassistent und Umgebungskameras in mehreren Paketen
  • Marktstart in Europa im Juni 2021; Grundpreise in Deutschland: Q4 e-tron ab 41.900 Euro, Sportback ab 43.900 Euro
  • Zwei Edition-One-Modelle in Geysirblau und Taifungrau mit exklusiver Ausstattung

Nachhaltigkeit

  • Bilanziell klimaneutrale Fertigung im Werk Zwickau unter Einsatz von Ökostrom; Kompensation von nicht vermeidbaren Emissionen über zertifizierte Klimaschutzmaßnahmen nach The Gold Standard
  • Verpflichtendes Nachhaltigkeitsrating für Audi Lieferanten zur Sicherstellung umweltschonender Fertigungsprozesse und fairer Arbeitsbedingungen
  • Auf Wunsch Sitzbezüge und Applikationsleiste mit hohem Anteil an recyceltem Polyester aus PET-Flaschen, insgesamt bis zu 27 Bauteile wie Bodenbelag oder Fußmatten mit Rezyklatanteil
Audi Q4 e-tron, Interieur © Audi
Audi Q4 e-tron, Interieur © Audi
Audi Q4 e-tron, Interieur © Audi
Quelle
Fotos © Audi

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
Cookie Consent mit Real Cookie Banner